Ansprechpartner

Julia Teige

Bereichsleiterin Vertrieb

Telefon: 03928 788-601

Stadtwerke Schönebeck sind Gründungsmitglied der Stadtwerke-Initiative Klimaschutz

Am 27. Januar 2022 waren wir gemeinsam mit 43 anderen Stadtwerken dabei, als die Stadtwerke-Initiative Klimaschutz gegründet wurde. Das Ziel der Initiative: Gemeinsam den Klimaschutz vorantreiben und für eine lebenswerte Zukunft sorgen.

Die Initiative geht aus dem Stadtwerke-Netzwerk ASEW (Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung) hervor. Gemeinsam mit weiteren Energieversorgern gehen wir den Weg in eine treibhausgasneutrale Wirtschaft. 

Im Rahmen der Initiative verpflichten wir uns zur Einhaltung und aktiven Umsetzung eines fest definierten Kriterienkatalogs:

Treibhausgasbilanzierung

Die Ermittlung der eigenen Treibhausgase erfolgt gemäß anerkanntem Standard erstmalig bis zum 31. Dezember 2022. Fortlaufend wird diese Erhebung spätestens alle zwei Jahre aktualisiert.

Wie erfolgte die Erstellung unserer ersten Klimabilanz?

Die Erstellung unserer Klimabilanz erfolgte nach dem Standard des Greenhouse Gas Protocol (GHG Protocol). Dieser Standard dient zur einheitlichen Bilanzierung und Berichterstattung der betrieblichen Emissionen und wird von einem Großteil der nationalen und internationalen Unternehmen genutzt. Das Jahr 2020 haben wir als Basisjahr zur ersten Berichterstattung zugrunde gelegt.

Neben den selbst erzeugten Emissionen war es uns wichtig, auch die Emissionen vor- und nachgelagerter Prozesse zu bilanzieren. Gemäß dem oben genannten Standard unterscheiden wir daher in direkte und indirekte Emissionen. Bei den direkten Emissionen (Scope 1) werden all die Quellen erfasst, die sich in unserem eigenen Unternehmensbesitz befinden. Bei den indirekten Emissionen wird noch einmal in Scope 2 (zugekaufte und selbst genutzte Energien) und Scope 3 (vor- und nachgelagerte Aktivitäten) unterschieden. Hierzu gehören zum Beispiel auch sämtliche an unsere Kunden gelieferten Energien.

In Summe haben wir so im Jahr 2020 einen Treibhausgasausstoß von 107.902 Tonnen zu verantworten. Ziel ist es nun, diesen Ausstoß in den kommenden Jahren stetig zu reduzieren. In einem nächsten Schritt werden wir hierfür einen Maßnahmenplan erstellen und diesen dann sukzessive umsetzen und darüber berichten. Die Bilanz werden wir ab sofort jährlich aktualisieren.

Dekarbonisierungsstrategie

Auf Basis der erhobenen Treibhausgasbilanz erstellt das Unternehmen eine konkrete Dekarbonisierungsstrategie, um die Treibhausgasemissionen zielgerecht zu vermeiden und nicht vermeidbare zu verringern.

Jährliche Überprüfung

Erarbeitung generationengerechter Ziele, um den zukünftigen Auswirkungen des Klimawandels jetzt zu begegnen. Die Ziele der Dekarbonisierungsstrategie werden jährlich überprüft und konkrete Maßnahmen formuliert und umgesetzt.

Transparenz

Die Maßnahmen und Ziele der Dekarbonisierungsstrategie werden von den Unternehmen jährlich aktualisiert und veröffentlicht.

Erfahrungen teilen

Um den Klimaschutz voranzutreiben, werden die Erkenntnisse und Erfahrungen zur Strategie geteilt. Dadurch werden gemeinsame Stärken im Netzwerk genutzt und vorangetrieben, um treibhausgasneutrales Handeln im eigenen Unternehmen sowie bei Kund:innen zu realisieren.


Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren mit dem Thema Klimaschutz. Viele Projekte wurden in dieser Zeit in unterschiedlichster Art und Weise bereits erfolgreich etabliert. Durch die Initiative werden all diese kleinen Bausteine nun in einer gemeinsamen Strategie gebündelt, kommuniziert und weiter voran getrieben. Dadurch können wir unsere Mitarbeiter, Kunden und Partner fokussiert informieren und integrieren und erhöhen so die Motivation für zukünftige Meilensteine.

silhouette